Produkte Infocenter Vorteile Service FAQ Heilpraxis Download Über uns Sitemap
Startseite Infocenter Wissenswertes

Infocenter


Was ist Umkehrosmose? Wasser & Eigenschaften Wasser & Gesundheit Wasser & Trinkwasserverordnung Wasser & Schadstoffe Wasser & Reingungsverfahren Wasser & Mineralien Wasser & Belebung Wasser & Analyseverfahren Wasseranalyse Wissenswertes

Kontakt Impressum AGB Datenschutz

Wissenswertes


Deutschland im Wasserqualitätsranking - verzerrte Darstellung


Im Jahr 2003 wurde ein Bericht der Vereinten Nationen veröffentlicht, der sich mit der Situation der weltweiten Trinkwasserversorgung befasste (1st United Nations World Water Development Report). Darin wurde u.a. die Wasserqualität in einer Rangliste nach Ländern dargestellt. In diesem Ranking zur Qualität von Oberflächenwasser belegte Deutschland den 57. Platz von 122 und lag damit weit hinter Ländern wie z.B. Ghana auf Platz 37 oder Russland auf Platz 7.

Im Dezember 2003 stellten Vertreter des zuständigen World Water Assessment Programmes (WWAP) der Vereinten Nationen klar, dass diese Darstellung fehlerhaft war und so nicht haltbar ist.

Die im Bericht enthaltene Rankingtabelle sei der Studie "Environmental Performance Measurement - The Global Report 2001-2002" des Autorenteams D. Esty (Yale University) und P.-K. Cornelius (World Economic Forum) entnommen worden. Eine kritische Überprüfung des dabei verwendeten Datenmaterials sei aufgrund des großen Zeitdrucks bei der Erstellung des Berichts jedoch vernachlässigt worden. Das WWAP teilte die Einschätzung deutscher Experten an der Fehlerhaftigkeit des Rankings. Aufgrund einer unausgereiften Indikatorentwicklung und der Verwendung zu vieler Schätzwerte sei man zu einem verzerrten Ergebnis gekommen, das die Situation in Deutschland nicht angemessen beurteile.

Im nächsten Weltwasserbericht im Jahr 2006 verzichtete man als Konsequenz vollständig auf ein derartiges Ranking.

Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
http://www.bmu.de/gewaesserschutz/doc/5529.php


Viele Anbieter von Wasseraufbereitungsgeräten/Wasserspendern werben nach wie vor mit der fehlerhaften Information, dass Deutschland im weltweiten Vergleich extrem schlecht abschneide und beziehen sich dabei auf den genannten Bericht.
Ein solches Vorgehen zeugt von mangelnder Information und dient in der Regel nur dazu, den Kunden zu verunsichern.

Es gibt genug Gründe, die für die Aufbereitung von Trinkwasser sprechen -
das Werben mit falschen Informationen gehört sicher nicht dazu.



Weiterführende Informationen:

Pressemitteilung des BMU vom 17.12.2003:
http://bmu.eu/pressearchiv/15_legislaturperiode/pm/print/5159.php

1st United Nations World Water Development Report:
http://www.unesco.org/water/wwap/wwdr/wwdr1/index.shtml



Neue Seite 2
 

nach oben

 
Druckbare Version