Produkte Infocenter Vorteile Service FAQ Heilpraxis Download Über uns Sitemap
Startseite Heilpraxis Grenzwerte im Vergleich

Heilpraxis


Wassermangel vermeiden Schadstoffe im Trinkwasser Grenzwerte im Vergleich Effizienz der Umkehrosmose Mineralien im Körper Gesundes Wasser Kontakt

Kontakt Impressum AGB Datenschutz

Grenzwerte im Vergleich

Unser Trinkwasser unterliegt staatlicher Kontrolle. Die Trinkwasserverordnung legt Grenzwerte für Schadstoffe fest, die im Wasser enthalten sein dürfen. Diese Werte sind so angesetzt, dass der Genuss von Trinkwasser für keinen Bürger ein gesundheitliches Risiko darstellen soll. Es drängt sich die Frage auf, wie vereinheitlichte Werte die individuellen Bedürfnisse eines jeden Menschen erfassen können – schließlich verfügt doch jedes Individuum über seine ganz eigene Gesundheits- bzw. Krankengeschichte, erbliche oder erworbene Vorbelastungen und Toleranzen gegenüber Schadstoffen.

Vergleichen Sie einmal folgende Grenzwerte:

Beispiel Kupfer:

Beispiel Nitrat:

Beispiel Natrium, Calcium, Magnesium:

Beispiel Uran:


* Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.; verleiht das DLG-Gütesiegel für Lebensmittel
** Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde
*** Weltgesundheitsbehörde


Wir denken, es ist an der Zeit sich Gedanken über reines Trinkwasser zu machen.


Als PDF zum Download [298 KB]


Neue Seite 2
 

nach oben

 
Druckbare Version